Freitag, 18. August 2017

Lesemonat Juli 2017

Im Juli habe ich insgesamt 10 Bücher gelesen, womit ich wirklich zufrieden bin. Davon waren 9 eBooks und nur ein Taschenbuch.



Statistik

gelesene Seiten: 3868 Seiten
Seiten pro Tag: 124,7 Seiten
Monatshighlight(s): Pan Band 1 und 2
Ø Bewertung: 4,25 Sterne
SuB-Stand am Ende des Monats: 59
Neuzugänge: 6









Dämonentochter: Verlockende Angst - Jennifer L. Armentrout
Das war mein erstes Buch im Juli. Es hatte einige Längen, wie auch schon sein Vorgänger, aber hat mir alles in allem wirklich gut gefallen. Es hat von mir 4 von 5 Sternen erhalten.











The Deal - Elle Kennedy
Die Geschichte fand ich wirklich toll, obwohl es nichts Neues war. Trotzdem haben mir der Schreibstil und die Charaktere gut gefallen, von mir erhielt The Deal 4.5 von 5 Sternen. Die Rezension findet ihr hier








The Mistake - Elle Kennedy
Auch diese Geschichte konnte mich mitreißen, ich habe sie quasi inhaliert, so schnell, wie ich sie gelesen habe. Das Buch hat von mir ebenfalls 4,5 von 5 Sternen erhalten. Die Rezension findet ihr hier.







The Score - Elle Kennedy
Dieser Band war ein Rezensionsexemplar vom Piper Verlag, vielen Dank nochmals dafür. Leider fand ich diesen Teil der Reihe am schwächsten, auch wenn er immer noch gut war. Aber mir hat einfach ein wenig die Tiefe gefehlt. Von mir hat er 3,5 von 5 Sternen erhalten. Die Rezension findet ihr hier.





Das geheime Vermächtnis des Pan - Sandra Regnier
Ich hatte eigentlich gar keine Erwartungen an die Geschichte und wurde sehr positiv überrascht. Das war mit dem zweiten Band mein Monatshighlight, denn die Geschichte ist so gut und steckt voller Überraschungen und toller Charaktere. Von mir hat es 5 von 5 Sternen erhalten, die Rezension dazu gibt es hier. 






Big Rock - Lauren Blakely
Der Schreibstil war unglaublich gut. Ich musste ständig lachen und doch steckte eine gefühlvolle Geschichte dahinter. Die Charaktere waren toll und die männliche Perspektive hat mir auch sehr gut gefallen. Es war jetzt keine Innovation, aber es hat mir wirklich gut gefalle, weshalb Big Rock von mir 4 von 5 Sternen erhalten hat.  Meine Rezension findet ihr hier.





Finding It - Cora Carmack
Leider für mich der schwächste Band der Reihe. Die Protagonistin, die man schon aus den vorherigen Bänden kennt, erschien mir vorher immer so tough und cool, aber hier hat sie ständig nur rumgeheult und ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen. Das hat mich so genervt, dass ich dem Band, trotz der eigentlich guten Story, nur 3 Sterne geben konnte.





Die dunkle Prophezeiung des Pan - Sandra Regnier
Ich kann nichts anderes sagen, als dass ich diese Reihe wahnsinnig liebe. Der zweite Band war mindestens genauso gut wie der erste, und das Ende hat mich völlig umgehauen. Ich muss unbedingt bald den dritten Teil lesen, denn es war einfach unglaublich gut. 5 von 5 Sternen, die Rezension findet ihr hier. 






Götterfunke: Liebe mich nicht - Marah Woolf
Bei diesem Buch haben mich vor allem die gut recherchierten Hintergründe angesprochen, denn der Rest der Geschichte ist relativ einfach gestrickt. Zwar mochte ich die Protagonisten zum größten Teil der Geschichte, aber manchmal haben sie mich auch ein wenig genervt. Nicht so toll fand ich diese Instalove, ich bin einfach kein Fan von der unsterblichen Liebe auf den ersten Blick. Aber sonst fand ich die Geschichte wirklich cool und ich bin gespannt auf den nächsten Band. Von mir hat Götterfunke 4 von 5 Sternen erhalten.




Generation Beziehungsunfähig - Michael Nast
Völlig untypisch für mich, habe ich mich einmal an ein etwas anderes Buch herangetraut. Die Kolumnen von Michael Nast sind einfach so witzig, aber auch so ehrlich und direkt, dass es mir oft die Sprache verschlagen hat und mich zum Nachdenken gebracht hat. Er trifft den Puls der Zeit so genau und jeder wird sich in mindestens einer seiner Kolumnen wiederfinden. Ich fand es sehr erfrischend und konnte zeitweise gar nicht aufhören zu lesen, es war wie ein Sog. Von mir hat es 5 von 5 Sternen erhalten und ich werde mir definitiv noch die anderen Bücher von Herrn Nast ansehen. 


Sonntag, 13. August 2017

Rezension zu "Die Dunkle Prophezeiung des Pan" von Sandra Regnier

Quelle: Carlsen

Titel: Die dunkle Prophezeiung des Pan
Autor/in: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31396-6
Preis: 8,99 € Taschenbuch; 3,99 € eBook


Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht…

Rezension zu "Das geheime Vermächtnis des Pan" von Sandra Regnier

Quelle: Carlsen

Titel: Das geheime Vermächtnis des Pan
Autor/in: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31380-5
Preis: 8,99 € Taschenbuch; 3,99 € eBook



Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will…

Montag, 24. Juli 2017

Rezension zu "Vong" von H1

Quelle: Ullstein

Titel: Vong
Autor/in: H1
Verlag: Ullstein
ISBN:  978-3-548-37773-5
Preis: 9,99 € Taschenbuch; 8,99 € eBook


H1 had 1 kleins Buch geschribem. Mit dem will er uns dem VONG sprache 1 klein wemig näher bringem so vong interesse her. Beim lesem vong dem Buch kann man dem Seele baumeln lassem - umd alle regelm der Deutschem Sprache sprengem ...
Plötzlich kursiert im Netz VONG - der Hype um ein ganz neues Deutsch jenseits aller bekannter Rechtschreib- und Grammatikregeln und mit ganz eigener Logik. Man kann sogar Bücher damit machen. Deswegen präsentiert der bekannteste VONG-Protagonist H1 in diesem Band - das VONG-Wörterbuch - das Tagebuch von H1 - VONG-Sprüche für alle Gelegenheiten - und jede Menge Bonus-Material

Donnerstag, 20. Juli 2017

Lesemonat Juni 2017

Es hat lange genug gedauert, aber jetzt komme ich endlich mal dazu, einen Blogpost zu meinem Lesemonat Juni zu schreiben. Insgesamt habe ich 12 Bücher gelesen, von denen 7 eBooks waren. 


Statistik

gelesene Seiten: 4672 Seiten
Seiten pro Tag: 155,7 Seiten
Monatshighlight: Rock my Dreams
Ø Bewertung: 4,04 Sterne
SuB-Stand am Ende des Monats: 58
Neuzugänge: 9









Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson
Mein Lesemonat begann mit diesem Buch hier. Es hat mir leider nicht so gut gefallen, wie sein Vorgänger. Meiner Meinung nach war es sehr langatmig, obwohl ich die Grundgeschichte und das Ende wirklich mochte. Nur hatte ich mit mehr Spannung gerechtnet. Von mir hat es 3,5 Sterne erhalten, meine Rezension gibt es hier. 











City of Ashes von Cassandra Clare
Da ich ja mit der lieben Sarah derzeit die Reihen von Cassandra Clare auf Englisch rereade, haben wir im Juni City of Ashes gelesen. Ich glaube ich muss dazu nicht viel sagen, ganz große Liebe. 5 von 5 Sternen.








Das Juwel: Die weiße Rose von Amy Ewing
Hier muss ich leider auch sagen, dass der Vorgänger mir noch eine Spur besser gefallen hat. Ich fand es dennoch sehr gut und es hat von mir 4 von 5 Sternen erhalten. Die Rezension dazu findet ihr hier











Die Märchen von Beedle dem Barden von J.K. Rowling
Als riesiges Harry Potter-Fangirl war es eine Schande, dass ich dieses Buch noch nicht gelesen hatte. Deshalb habe ich es im Juni nachgeholt und es hat, wie soll es auch anders sein, 5 von 5 Sternen erhalten. 









Him: Mit ihm allein von Sarina Bowen und Elle Kennedy
Das war mein erster Gay-Romance-Roman und er hat mir an sich gut gefallen, auch wenn für meinen Geschmack zu viele erotische Szenen darin vorkamen. Es hätte einfach noch etwas mehr Story und Gefühle und weniger Sex sein können. Ansonsten fand ich es gut und es hat 4 von 5 Sternen erhalten. 







Ewig Dein: Deathline von Janet Clark
Die Geschichte war mal was anderes, allerdings glaube ich, dass ich dafür einfach zu alt war. Mich konnte es nicht wirklich mitreißen, aber für jüngere Leser ist es bestimmt toll. Von mir hat es 3,5 von 5 Sternen erhalten. 






Crazy, Sexy, Love von Kylie Scott
Ich fand die Geschichte gut, aber sie wird mir wahrscheinlich nicht im Langzeitgedächtnis bleiben. Ich liebe die Autorin und ihren Schreibstil, aber es konnte mich nicht so vom Hocker hauen wie die Rockstar-Reihe. Von mir hat es 3,5 von 5 Sternen bekommen. Meine Rezension findet ihr hier.







Goddess of Poison: Tödliche Berührung von Melinda Salisbury
In diesem Buch gab es ein paar Aspekte, die mich gestört haben, obwohl die Story sehr gut anfing. Es ließ sich aber gut lesen und ich mochte die Grundgeschichte. Von mir bekam es 3,5 Sterne, die Rezension gibt es hier.







City of Glass von Cassandra Clare
Muss ich glaub ich nichts zu sagen, außer: der Teil hat mich mal wieder total zerstört. 5 von 5 Sternen.









Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott
Leider war mir die Protagonistin so unsympathisch und die Story so flach, dass ich dem Buch nur 3 Sterne geben konnte, obwohl Kylie Scotts Schreibstil wieder einmal fantastisch war. Die Rezension gibt es hier







Die Dreizehnte Fee: Erwachen von Julia Adrian
Ich kam anfangs sehr schwer in das Buch rein, ich brauche mindestens die Hälfte des Buches, aber dann fand ich es ziemlich gut. Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich und das Buch lässt ist sehr dünn, aber trotzdem enthält es eine Menge. Von mir hat es 3,5 Sterne bekommen, weil der Start in die Geschichte für mich so schwierig war. 






Rock my Dream von Jamie Shaw
Das letzte Buch im Juni war mein absolutes Highlight. Ich liebe die Reihe, aber das war der beste Band der Reihe! Mike ist einfach grandios und ich mochte Hailey sehr sehr gerne. Ich bin so traurig, dass die Reihe jetzt vorbei ist und hoffe, dass Jamie Shaw bald noch weitere Bücher herausbringt.
Von mir gab es selbstverständlich 5 von 5 Sternen, die Rezension dazu gibt es hier.

Dienstag, 18. Juli 2017

Rezension zu "Big Rock" von Lauren Blakely

Quelle: mtb

Titel: Big Rock: Sieben Tage gehörst du mir!
Autor/in: Lauren Blakely
Verlag: mtb
ISBN:  978-3-955-76647-4
Preis: 9,99 € Taschenbuch; 8,99 € eBook



Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …
Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt - doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …

Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension zu "The Score" von Elle Kennedy

Quelle: Piper


Titel: The Score: Mitten ins Herz
Autor/in: Elle Kennedy
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-30940-0
Preis: 9,99 € Taschenbuch; 8,99 € eBook




Er weiß, wie man gewinnt. Aber weiß er auch, wie man das Herz einer Frau gewinnt?
Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?