Samstag, 21. April 2018

Rezension zu "Falling: Ich kann dich nicht vergessen" von Estelle Maskame

Quelle: Random House

Titel: Falling: ich kann dich nicht vergessen
Autor/in: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 352 Seiten
ISBN: 978-3-453-42276-6
Preis: 9,99 € Paperback; 8,99 € eBook




Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Rezension zu "Der Zauber zwischen den Seiten" von Cristina Caboni

#Werbung
Dieses Buch habe ich im Rahmen der Hello Sunshine Kampagne vom blanvalet-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.
Quelle: Random House

Titel: Der Zauber zwischen den Seiten
Autor/in: Cristina Caboni
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0584-5
Preis: ca. 9,99 € Taschenbuch; ca. 8,99 € eBook
Erscheinungsdatum: 20.08.2018




Seit sie denken kann, ist Sofia von Büchern fasziniert. Sie liebt das Rascheln der Seiten, den Geruch des Papiers und vor allem die darin beschriebenen Welten. Schon immer haben sie der schüchternen Frau geholfen, der Realität zu entkommen. Als sie eines Tages in einem Antiquariat ein altes Buch kauft, findet sie darin enthaltene Manuskripte und Briefe einer gewissen Clarice, die Mitte des 19. Jahrhunderts gelebt haben soll. Sofia und Clarice scheinen viel gemeinsam zu haben, und Sofia spürt eine Verbindung zu ihr. Um mehr über sie zu erfahren, reist Sofia quer durch Europa. Dabei stößt sie nicht nur auf eine unglaubliche Liebesgeschichte, sondern findet endlich auch ihr eigenes Glück …

Samstag, 14. April 2018

Lesemonat März 2018

Lange gab es keinen Lesemonat mehr von mir, da mir oft einfach die Zeit fehlt, alle Bücher kurz zu rezensieren. Deshalb habe ich mich nun dazu entschieden, einfach die Titel mit meiner vergebenen Sterneanzahl hier abzubilden, sodass ihr immer noch einen Überblick darüber habt, was ich so gelesen habe und wie ich es dann fand. :)
Hier kommt also mein Lesemonat für den März 2018.

Rezension zu "Teenie Voodoo Queen" von Nina MacKay

Quelle: ivi Piper

Titel: Teenie Voodoo Queen
Autor/in: Nina MacKay
Verlag: ivi Piper
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-492-70475-5
Preis: 15,00 € Paperback; 12,99 € eBook






»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ...

Montag, 2. April 2018

Rezension zu "Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode" von Jasmin Arensmeier

Quelle: Random House


Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode
Autor/in: Jasmin Arensmeier
Verlag: Südwest Verlag
Seitenzahl: 192 Seiten
ISBN: 978-3-517-09684-1
Preis: 15,00 € Paperback; 11,99 € eBook




Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.

Samstag, 31. März 2018

Rezension zu "Der Glanz der Dunkelheit" von Mary E. Pearson

Quelle: Lübbe One

Titel: Der Glanz der Dunkelheit
Autor/in: Mary E. Pearson
Verlag: Lübbe One
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0060-3
Preis: 18,00 € Hardcover; 13,99 € eBook





Siehst du die schöne Seite der Dunkelheit?
Sie fühlt sich an wie der Kuss eines Schatten.
Sie ist eine Berührung, so sanft wie Mondlicht.
Sei ganz still, dann fühlst du ihn auch - den Glanz der Dunkelheit.

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland zu Hilfe eilen. Für Morrighan würde sie notfalls auch in die Schlacht ziehen. Während sie Rafe schweren Herzens zurücklässt und einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie es schaffen, den drei Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden zu bringen? Wie soll sie im Kampf gegen ihren Gegenspieler, den Komizar von Venda, bestehen? Und wird es für Rafe und sie eine Zukunft geben?

Sonntag, 4. März 2018

Rezension zu "Tulpengold" von Eva Völler

Quelle: Bastei Lübbe


Titel: Tulpengold
Autor/in: Eva Völler
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 476 Seiten
ISBN: 978-3-431-04084-5
Preis: 22,00 € Hardcover; 16,99 € eBook




Amsterdam, 1636. Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt van Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebeln in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann werden mehrere Tulpenhändler tot aufgefunden, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert ...